Nedderfeldstrasse Eckhaus Graffiti Grafik

In der direkten Nachbarschaft Fassaden zu gestalten bedeutet für mich zweiermassen, Ehre und eine schwierge Aufgabe da ich selbst nach vielen Jahren immer noch gern an der Fassade vorbeigehen möchte mit dem Gefühl an dem Ort eine schöne Veränderung herbeigeführt zu haben. Grad dort wo man aufwächst sollte man doch etwas verändern und am besten hinterlassen um anderen den Tag zu verschönern.

Nach der Entwurfsphase die dank der Komplexität der Grafik gut 3 Tage beanspruchte wurde der Entwurf genau auf die Fassade übertragen. Dank der Hilfe meines Hochkreativ Kollegen Jonas Wömpner wurden die Runden Elemnte von Ihm sowie die Eckigen von mir umgesetzt. Arbeitsteilung ist schon ne feine Sache grad bei eine Fassade solcher Ausmaße. Der Detailgrad mach einerseits das Interessante am Bild aus und andererseits wird so auch das reintaggen verhindert das sich so gut wie keine Fläche findet die Platz bietet.

Großer Spass auch heute laufe ich fast täglich gerne an unser selbst getauften „Fürst Pückler Eis Fassade“ vorbei.

Vorher Nacher Vergleich